Phone

HOTLINE
030 34502878

Fax

Fax
030 3456186

Kontaktformular
zum Kontaktformular

Finanzierung

Ein gut strukturierter und ausreichend durchdachter Finanzierungsplan geht mit einer erfolgreichen Investition einher. Dieser sollte individuell gestaltet sein, denn die finanziellen Wünsche und Möglichkeiten sind bei jedem Kunden unterschiedlich. Trotz Individualität liegt jedoch jedem Plan eine Struktur zugrunde - unsere ist diese:

1. Schritt: Die Vorbereitung

Dieser Schritt ist einer der wichtigsten Schritte in dem Gerüst, das einem guten Finanzierungsplan zugrunde liegen sollte. Alle Entscheidungen, die in diesem Schritt getätigt werden, sind die Basis für nachfolgende Überlegungen. Dabei wird auf der einen Seite das richtige Objekt ausgewählt und zum anderen das Eigenkapital des Investors ermittelt. Auch Lage des Objekts hinsichtlich hoher Mietnachfrage und steuerliche Aspekte sollten gründlich betrachtet werden.

2. Schritt: Strukturierung der Finanzen

In diesem Schritt werden die vorhandenen und benötigten Finanzen aufgegliedert und strukturiert. Es wird also auf der einen Seite das Eigenkapital betrachtet und auf der anderen Seite das Fremdkapital, welches benötigt wird.

3. Schritt: Die Finanzielle Absicherung

Der dritte Schritt handelt von einer finanziellen Absicherung gegen Rückschläge jeder Art. Es wird also betrachtet, wie viel Kapital zurückgelegt werden sollte, um sich finanziell gegen alle Arten von Problemen am Objekt abzusichern. Hierbei werden sowohl persönliche Risiken (beispielsweise der Tod des Partner), extreme Gefahren (Brand, Überschwemmung, etc.) als auch normale größere Ausgaben (Instandhaltung, Sanierung, etc) berücksichtigt.

4. Schritt: Die Auswahl der geeigneten Darlehensform

Ein Darlehen ist eine sinnvolle und sichere Beschaffung des Fremdkapitals, was die meisten Menschen anteilig für eine solche Investition benötigen. Nachfolgend sind die gängigsten Darlehensformen mit ihrer Beschreibung aufgelistet:

Das Annuitätendarlehen

Das Annuitätendarlehen ist die klassische Form eines Darlehens und wird größtenteils von Banken oder Sparkassen vergeben. Annuität bedeutet dabei die jährliche Summe aus Zins und Tilgung. Nimmt man ein solches Darlehen an, bezahlt man monatlich eine Rate aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil, um seine Schuld abzuzahlen. Der Zinsanteil ist dabei variabel gestaltet, auch wenn er meist für bestimmte Zeit konstant gehalten wird. Mit der Zeit sinkt dieser Zinsanteil, also die Schuld, und der Tilgungsanteil steigt. Anfänglich ist dies zwar ein eher langsamer Prozess, er wird jedoch mit der Zeit immer schneller.

Das Forward Darlehen

Das Forward Darlehen ist eine Alternative des Annuitätendarlehens und wird mit Sondervereinbarungen abgeschlossen. Den Namen erhält das Forward Darlehen dadurch, dass es dem Darlehensnehmer erst nach einer bestimmten Vorlaufszeit gezahlt wird. Diese kann bis zu 60 Monate betragen.

Das Endfällige Darlehen

Bei einem Endfälligen Darlehen wird die Darlehensschuld erst nach Ende der Laufzeit fällig. Aus diesem Grund wird es auch des öfteren als Fälligkeitsdarlehen bezeichnet. Innerhalb der Laufzeit werden dem Darlehensnehmer Zinsen angerechnet, die entweder variabel oder konstant gestaltet sein können.

Die öffentlichen Fördermittel

Bekanntester Vergeber dieser Darlehensform ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (kurz KfW), die dem Darlehensnehmer zu zinsgünstigen Finanzierungen verhilft. Neben der KfW wird diese Darlehensform gelegentlich auch vom Bund, den Ländern oder den Kommungen vergeben.

Das Tilgungsdarlehen

Das Tilgungsdarlehen ist zwar eher untypisch für die Eigenheimfinanzierung, wird aber dennoch ab und zu angenommen. Hierbei besteht eine monatliche Rate, die wieder aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil gestaltet ist, der Tilgungsanteil jedoch über die Laufzeit konstant bleibt. Die monatliche Rate sinkt durch die ersparten Zinsen mit den Zeit.

Das Tilgungsfreie Darlehen

Das Tilgungsfreie Darlehen ist ein Darlehen, bei welchem die Schuld, die über die Laufzeit konstant bleibt, erst nach Ende der Laufzeit gezahlt werden muss. Die monatlichen Kosten setzen sich folglich nur aus den Zinsen zusammen.

Für offene Fragen oder für eine Beratung stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Sie erreichen uns unter unserer HOTLINE oder über unser Kontaktformular.